Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Erfolgreiches Comeback für Michael Göhner

22.04.2016

Nach zwei Jahren Verletzungspause schnupperte der Triathlonprofi Michael Göhner endlich wieder Wettkampfluft – mit Erfolg. Sein erster Belastungstest beim Ötzi-Alpin-Marathon war ein gelungener Einstieg und verspricht eine positive Leistungsentwicklung.

Der Start des extrem harten Wettkampfs in Südtirol lag auf 550 Metern Höhe, das Ziel auf dem Schnalstaler Gletscher auf 3200 Metern Höhe. Nach 24 Kilometern mit dem Mountainbike, gespickt mit 1500 Höhenmetern, folgten 11,8 Kilometer Berglauf, bei dem 640 Höhenmeter zu bewältigen waren. Die abschließenden 6,2 Kilometer und 1.200 Höhenmeter wurden mit Tourenski absolviert.

Trotz der Materialnachteile gegenüber den Spezialisten dieser Disziplin schlug sich Göhner absolut konkurrenzfähig. Nach dem Radfahren lag er auf Position 6, in der Wechselzone zur Skitour auf Position 9. Mit einer Gesamtzeit von 3:57 Stunden kam er schließlich auf Platz 17 ins Ziel. Absolut entscheidend ist, dass die Fußverletzung auf dem Weg der Besserung und damit ein weiterer Leistungsaufbau möglich ist.

Michael Göhner profitiert von Aktiv³.

Erfolgreiches Comeback für Michael Göhner